BIM Rheinhessen: 24. + 25. August 2018

Premiere auf der BIM

Mechatroniker Azubis präsentieren Projekte

Die „Mechatroniker-Messe“ hat in diesem Jahr mit der Technik-Meile der BIM Rheinhessen einen neuen Rahmen gefunden. Stolz präsentierten die Mechatroniker-Auszubildenden der BBS1 an zwei Messetagen in der Rheingoldhalle ihre selbst entwickelten Maschinen vor einem breiten Publikum.

Im Rahmen der bewährten Lernortkooperation der BBS1 stellen die Mechatroniker ihre im ersten Ausbildungsjahr erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis. Insgesamt sechs Teams arbeiteten lernortübergreifend und fächerverbindend sieben Arbeitstage an der Entwicklung verschiedener pneumatischer bzw. elektropneumatischer Anlagen. Diese Anlagen wurden dann von den Teams auf der „Technik-Meile“ der BIM an eigenen Messeständen vorgeführt und detailliert erläutern.

Zur Eröffnung der Technik-Meile am Freitag um 10:00 folgten zahlreiche Ausbilderinnen und Ausbilder, Angehörige der Azubis sowie Schülerinnen und Schüler den Ausführungen Im Anschluss daran konnten die Projekte „in Aktion“ betrachtet und von den Besuchern der Berufsinformationsmesse selbst ausprobiert werden:

Der Süssomat
… füllt als „Verkaufsautomat“ dem Bediener eine Wunschmischung von Süßigkeiten aus zwei verschiedenen Bonbonmagazinen ab, und transportiert die süße Ladung mittels Linearantrieb zum Kunden.

Der Geldwechselautomat
… ist in der Lage, einen 5-Euroschein einzuziehen und diesen in Euro-Münzen zu wechseln. Der Kunde kann anschließend das Münzgeld aus der Frontklappe sicher entnehmen.

Das Pneumorinth
… ist ein mittels vier Drucktastern pneumatisch neigbares Labyrinth, durch welches der Spieler eine Metallkugel mit Geschick gegen die laufende Zeit vom Start ins Ziel bewegen muss.

Beim Knock-Out 4.0
… bedienen zwei Spieler jeweils einen kleinen pneumatischen Boxer und versuchen so spielerisch die Figur ihres Gegenübers im Boxring k.o. zu hauen: Bei einem erfolgreichen Kopftreffer auf die gegnerische Figur endet das Spiel.

Die Kuschelkiste
… ist ein Geschicklichkeitsspiel: Wer als Spieler mittels Bedienfeld einen Greifarm mit Magneten so bewegen kann, dass es ihm gelingt, einen kuscheligen Erdal-Frosch aus der Kuschelkiste zu angeln, wurde mit einem Preis belohnt.

Am Snack-O-mat
… kann der Kunde wie an bekannten Verkaufsautomaten per Knopfduck aus fünf verschiedenen Magazinen für Schoko-/Müsliriegel eine individuelle Auswahl treffen. Diese wird dann per Schublade ausgegeben.

Berufsinformationsmesse der Wirtschaft in der Mainzer Rheingoldhalle

BIM bleibt bei der Berufswahl erste Wahl

(26.08.2018) Mit einmal mehr als 8.400 Besuchern hat die zweitägige BIM Rheinhessen ihren Rang als größte Berufsinformationsmesse der Region behauptet. Dabei verzeichneten die Veranstalter von der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen, der Handwerkskammer Rheinhessen und der mainzplus CITYMARKETING GmbH vor allem am zweiten Messetag – dem sogenannten Elterntag - erhöhtes Publikumsaufkommen.

IHK-Präsident Dr. Engelbert J. Günster sagte, ein Großteil der 127 Aussteller hätte eine zufriedene Bilanz gezogen: "Bereits am Freitag, dem Tag der Schulklassen, sind verheißungsvolle Gespräche mit Schülerinnen und Schülern geführt worden. Besonders nachgefragt wurde die Möglichkeit nach Betriebspraktika." Auch die Stände der Hochschulen waren gut frequentiert. Am Samstag nahmen vor allem Jugendliche mit ihren Eltern die Gelegenheit wahr, sich über die Anforderungen einzelner Ausbildungsberufe zu informieren. "Überrascht hat dabei der unerwartet große Zulauf zu den Workshops, in denen Firmenvertreter ausführlich über die in ihrem Unternehmen angebotenen Ausbildungsgänge sprachen", sagte der IHK-Präsident.

Ein offensichtliches Plus der BIM macht der Präsident der Handwerkskammer Rheinhessen, Hans-Jörg Friese, in den Aktionsflächen aus: "Es hat sich auch in den Schulen herumgesprochen, dass die BIM einen hohen Motivationsfaktor für die Jugendlichen hat. Das zeigt der Andrang bei den Mitmach-Angeboten im Handwerkerdorf auf dem Jockel-Fuchs-Platz, dem Gastro-Basar, und der Technik-Meile, die bei den Jugendlichen sehr gut angekommen ist."

Weitere Eindrücke der Messe finden sie hier.

Markt der Möglichkeiten

BIM Rheinhessen 2018

Die diesjährige BIM Rheinhessen bietet den Besuchen vielfältige Möglichkeiten ihre Talente zu entdecken und sich über die Berufe und Studiengänge umfassend zu informieren.

Über 120 Aussteller aus unterschiedlichen Bereichen präsentieren sich in der Rheingoldhalle.

47 verschiedene Workshopthemen stehen zur Verfügung und geben aus erster Hand über die Berufsfelder, Studiengänge und allgemeine Themen Auskunft.

Zusätzliche Aktionsflächen präsentieren anschaulich und oft interaktiv ihre Bereiche:

  • Gastro-Basar
  • Technik-Meile
  • Schul- und Hochschulpark 
  • Initiative "Inklusion gelingt"
  • Information für Eltern (nur Samstag)
  • Durchstarter-Lounge für Bewerber
  • Lebende Werkstätten
  • Fahrrad-Parcour
Premiere auf der BIM

Mechatroniker Azubis präsentieren Projekte

Die „Mechatroniker-Messe“ hat in diesem Jahr mit der Technik-Meile der BIM Rheinhessen einen neuen Rahmen gefunden. Stolz präsentierten die Mechatroniker-Auszubildenden der BBS1 an zwei Messetagen in der Rheingoldhalle ihre selbst entwickelten Maschinen vor einem breiten Publikum.

Im Rahmen der bewährten Lernortkooperation der BBS1 stellen die Mechatroniker ihre im ersten Ausbildungsjahr erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis. Insgesamt sechs Teams arbeiteten lernortübergreifend und fächerverbindend sieben Arbeitstage an der Entwicklung verschiedener pneumatischer bzw. elektropneumatischer Anlagen. Diese Anlagen wurden dann von den Teams auf der „Technik-Meile“ der BIM an eigenen Messeständen vorgeführt und detailliert erläutern.

Zur Eröffnung der Technik-Meile am Freitag um 10:00 folgten zahlreiche Ausbilderinnen und Ausbilder, Angehörige der Azubis sowie Schülerinnen und Schüler den Ausführungen Im Anschluss daran konnten die Projekte „in Aktion“ betrachtet und von den Besuchern der Berufsinformationsmesse selbst ausprobiert werden:

Der Süssomat
… füllt als „Verkaufsautomat“ dem Bediener eine Wunschmischung von Süßigkeiten aus zwei verschiedenen Bonbonmagazinen ab, und transportiert die süße Ladung mittels Linearantrieb zum Kunden.

Der Geldwechselautomat
… ist in der Lage, einen 5-Euroschein einzuziehen und diesen in Euro-Münzen zu wechseln. Der Kunde kann anschließend das Münzgeld aus der Frontklappe sicher entnehmen.

Das Pneumorinth
… ist ein mittels vier Drucktastern pneumatisch neigbares Labyrinth, durch welches der Spieler eine Metallkugel mit Geschick gegen die laufende Zeit vom Start ins Ziel bewegen muss.

Beim Knock-Out 4.0
… bedienen zwei Spieler jeweils einen kleinen pneumatischen Boxer und versuchen so spielerisch die Figur ihres Gegenübers im Boxring k.o. zu hauen: Bei einem erfolgreichen Kopftreffer auf die gegnerische Figur endet das Spiel.

Die Kuschelkiste
… ist ein Geschicklichkeitsspiel: Wer als Spieler mittels Bedienfeld einen Greifarm mit Magneten so bewegen kann, dass es ihm gelingt, einen kuscheligen Erdal-Frosch aus der Kuschelkiste zu angeln, wurde mit einem Preis belohnt.

Am Snack-O-mat
… kann der Kunde wie an bekannten Verkaufsautomaten per Knopfduck aus fünf verschiedenen Magazinen für Schoko-/Müsliriegel eine individuelle Auswahl treffen. Diese wird dann per Schublade ausgegeben.

Berufsinformationsmesse der Wirtschaft in der Mainzer Rheingoldhalle

BIM bleibt bei der Berufswahl erste Wahl

(26.08.2018) Mit einmal mehr als 8.400 Besuchern hat die zweitägige BIM Rheinhessen ihren Rang als größte Berufsinformationsmesse der Region behauptet. Dabei verzeichneten die Veranstalter von der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen, der Handwerkskammer Rheinhessen und der mainzplus CITYMARKETING GmbH vor allem am zweiten Messetag – dem sogenannten Elterntag - erhöhtes Publikumsaufkommen.

IHK-Präsident Dr. Engelbert J. Günster sagte, ein Großteil der 127 Aussteller hätte eine zufriedene Bilanz gezogen: "Bereits am Freitag, dem Tag der Schulklassen, sind verheißungsvolle Gespräche mit Schülerinnen und Schülern geführt worden. Besonders nachgefragt wurde die Möglichkeit nach Betriebspraktika." Auch die Stände der Hochschulen waren gut frequentiert. Am Samstag nahmen vor allem Jugendliche mit ihren Eltern die Gelegenheit wahr, sich über die Anforderungen einzelner Ausbildungsberufe zu informieren. "Überrascht hat dabei der unerwartet große Zulauf zu den Workshops, in denen Firmenvertreter ausführlich über die in ihrem Unternehmen angebotenen Ausbildungsgänge sprachen", sagte der IHK-Präsident.

Ein offensichtliches Plus der BIM macht der Präsident der Handwerkskammer Rheinhessen, Hans-Jörg Friese, in den Aktionsflächen aus: "Es hat sich auch in den Schulen herumgesprochen, dass die BIM einen hohen Motivationsfaktor für die Jugendlichen hat. Das zeigt der Andrang bei den Mitmach-Angeboten im Handwerkerdorf auf dem Jockel-Fuchs-Platz, dem Gastro-Basar, und der Technik-Meile, die bei den Jugendlichen sehr gut angekommen ist."

Weitere Eindrücke der Messe finden sie hier.

Markt der Möglichkeiten

BIM Rheinhessen 2018

Die diesjährige BIM Rheinhessen bietet den Besuchen vielfältige Möglichkeiten ihre Talente zu entdecken und sich über die Berufe und Studiengänge umfassend zu informieren.

Über 120 Aussteller aus unterschiedlichen Bereichen präsentieren sich in der Rheingoldhalle.

47 verschiedene Workshopthemen stehen zur Verfügung und geben aus erster Hand über die Berufsfelder, Studiengänge und allgemeine Themen Auskunft.

Zusätzliche Aktionsflächen präsentieren anschaulich und oft interaktiv ihre Bereiche:

  • Gastro-Basar
  • Technik-Meile
  • Schul- und Hochschulpark 
  • Initiative "Inklusion gelingt"
  • Information für Eltern (nur Samstag)
  • Durchstarter-Lounge für Bewerber
  • Lebende Werkstätten
  • Fahrrad-Parcour
Premiere auf der BIM

Mechatroniker Azubis präsentieren Projekte

Die „Mechatroniker-Messe“ hat in diesem Jahr mit der Technik-Meile der BIM Rheinhessen einen neuen Rahmen gefunden. Stolz präsentierten die Mechatroniker-Auszubildenden der BBS1 an zwei Messetagen in der Rheingoldhalle ihre selbst entwickelten Maschinen vor einem breiten Publikum.

Im Rahmen der bewährten Lernortkooperation der BBS1 stellen die Mechatroniker ihre im ersten Ausbildungsjahr erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis. Insgesamt sechs Teams arbeiteten lernortübergreifend und fächerverbindend sieben Arbeitstage an der Entwicklung verschiedener pneumatischer bzw. elektropneumatischer Anlagen. Diese Anlagen wurden dann von den Teams auf der „Technik-Meile“ der BIM an eigenen Messeständen vorgeführt und detailliert erläutern.

Zur Eröffnung der Technik-Meile am Freitag um 10:00 folgten zahlreiche Ausbilderinnen und Ausbilder, Angehörige der Azubis sowie Schülerinnen und Schüler den Ausführungen Im Anschluss daran konnten die Projekte „in Aktion“ betrachtet und von den Besuchern der Berufsinformationsmesse selbst ausprobiert werden:

Der Süssomat
… füllt als „Verkaufsautomat“ dem Bediener eine Wunschmischung von Süßigkeiten aus zwei verschiedenen Bonbonmagazinen ab, und transportiert die süße Ladung mittels Linearantrieb zum Kunden.

Der Geldwechselautomat
… ist in der Lage, einen 5-Euroschein einzuziehen und diesen in Euro-Münzen zu wechseln. Der Kunde kann anschließend das Münzgeld aus der Frontklappe sicher entnehmen.

Das Pneumorinth
… ist ein mittels vier Drucktastern pneumatisch neigbares Labyrinth, durch welches der Spieler eine Metallkugel mit Geschick gegen die laufende Zeit vom Start ins Ziel bewegen muss.

Beim Knock-Out 4.0
… bedienen zwei Spieler jeweils einen kleinen pneumatischen Boxer und versuchen so spielerisch die Figur ihres Gegenübers im Boxring k.o. zu hauen: Bei einem erfolgreichen Kopftreffer auf die gegnerische Figur endet das Spiel.

Die Kuschelkiste
… ist ein Geschicklichkeitsspiel: Wer als Spieler mittels Bedienfeld einen Greifarm mit Magneten so bewegen kann, dass es ihm gelingt, einen kuscheligen Erdal-Frosch aus der Kuschelkiste zu angeln, wurde mit einem Preis belohnt.

Am Snack-O-mat
… kann der Kunde wie an bekannten Verkaufsautomaten per Knopfduck aus fünf verschiedenen Magazinen für Schoko-/Müsliriegel eine individuelle Auswahl treffen. Diese wird dann per Schublade ausgegeben.

Berufsinformationsmesse der Wirtschaft in der Mainzer Rheingoldhalle

BIM bleibt bei der Berufswahl erste Wahl

(26.08.2018) Mit einmal mehr als 8.400 Besuchern hat die zweitägige BIM Rheinhessen ihren Rang als größte Berufsinformationsmesse der Region behauptet. Dabei verzeichneten die Veranstalter von der Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen, der Handwerkskammer Rheinhessen und der mainzplus CITYMARKETING GmbH vor allem am zweiten Messetag – dem sogenannten Elterntag - erhöhtes Publikumsaufkommen.

IHK-Präsident Dr. Engelbert J. Günster sagte, ein Großteil der 127 Aussteller hätte eine zufriedene Bilanz gezogen: "Bereits am Freitag, dem Tag der Schulklassen, sind verheißungsvolle Gespräche mit Schülerinnen und Schülern geführt worden. Besonders nachgefragt wurde die Möglichkeit nach Betriebspraktika." Auch die Stände der Hochschulen waren gut frequentiert. Am Samstag nahmen vor allem Jugendliche mit ihren Eltern die Gelegenheit wahr, sich über die Anforderungen einzelner Ausbildungsberufe zu informieren. "Überrascht hat dabei der unerwartet große Zulauf zu den Workshops, in denen Firmenvertreter ausführlich über die in ihrem Unternehmen angebotenen Ausbildungsgänge sprachen", sagte der IHK-Präsident.

Ein offensichtliches Plus der BIM macht der Präsident der Handwerkskammer Rheinhessen, Hans-Jörg Friese, in den Aktionsflächen aus: "Es hat sich auch in den Schulen herumgesprochen, dass die BIM einen hohen Motivationsfaktor für die Jugendlichen hat. Das zeigt der Andrang bei den Mitmach-Angeboten im Handwerkerdorf auf dem Jockel-Fuchs-Platz, dem Gastro-Basar, und der Technik-Meile, die bei den Jugendlichen sehr gut angekommen ist."

Weitere Eindrücke der Messe finden sie hier.

Markt der Möglichkeiten

BIM Rheinhessen 2018

Die diesjährige BIM Rheinhessen bietet den Besuchen vielfältige Möglichkeiten ihre Talente zu entdecken und sich über die Berufe und Studiengänge umfassend zu informieren.

Über 120 Aussteller aus unterschiedlichen Bereichen präsentieren sich in der Rheingoldhalle.

47 verschiedene Workshopthemen stehen zur Verfügung und geben aus erster Hand über die Berufsfelder, Studiengänge und allgemeine Themen Auskunft.

Zusätzliche Aktionsflächen präsentieren anschaulich und oft interaktiv ihre Bereiche:

  • Gastro-Basar
  • Technik-Meile
  • Schul- und Hochschulpark 
  • Initiative "Inklusion gelingt"
  • Information für Eltern (nur Samstag)
  • Durchstarter-Lounge für Bewerber
  • Lebende Werkstätten
  • Fahrrad-Parcour
Über 8000 Besucher und über 120 Aussteller

durchstarter Adrian besucht die BIM 2018

Adrian, von der durchstarter- Crew, war für dich auf der Berufsinformationsmesse in Mainz. Dort sind jedes Jahr 120 Aussteller und über 8000 Schüler, die sich rund um das Thema Ausbildung informieren können. Aber halt! Du kannst nicht nur Gespräche mit den einzelnen Betrieben führen, sondern auch selbst Hand anlegen und schauen wo deine Fähigkeiten liegen. Bist du zum Beispiel handwerklich begabt bzw. hast eine ruhige Hand? All das kannst du direkt vor Ort auf der Messe ausprobieren.
Einblicke in die Berufsinformationsmesse

BIM Rheinhessen 2016 im Video

Mit einem neuen Besucherrekord von über 8.000 wissbegierigen Personen war die BIM 2016 DIE Anlaufstelle für den Karrierestart!